StartPflanzenAlpenblumen

Bild vergrößern!
Alpenklee
Trifolium alpinum
(Schmetterlingsblütler)
 
Blütenfarbe: rosa, hellpurpur
Blütezeit: Juni bis August
Pflanzengröße: 18 bis 25 cm

Vorkommen:
Kalkarme Wiesen und Weiden
1700 bis 2500 Meter
 
 
Besonderheiten:
Die Blüte sendet einen süß-herben, aromatischen Duft aus, der als angenehm empfunden wird und eine ganze Bergwiese erfüllen kann. In die bis zu zwei Zentimeter langen Blüten gelangen nur Insekten mit langen Rüsseln wie Hummeln oder Schmetterlinge. Nach der Bestäubung erschlaffen die Blütenblätter, sie hängen dann nach unten. Die grünen Laubblätter wachsen grundständig, sie bestehen aus einem Blattstiel und drei lineal-lanzettigen Teilblättern. Die Staude besitzt eine Pfahlwurzel, die ein Meter Länge und bis zu 12 Kilogramm Gewicht erreichen kann. Aus dieser Pfahlwurzel wachsen zahlreiche Seitentriebe mit weiteren Blütenständen. Eine solche Gruppe mit ihren vielen Blättern und Blütenständen besteht aus einer einzigen Pflanze! Für das Vieh auf den Weiden aber auch für Wildtiere wie Gämse oder Murmeltier stellt der Alpenklee eine hervorragende Futterpflanze dar.


© Thomas Seilnacht / Benutzerhandbuch / Lizenzbestimmungen / Impressum / Datenschutz / Literaturquellen