StartPflanzenAlpenblumen

Bild vergrößern!
Rote Waldnelke
Silene dioica
(Nelkengewächse)
 
Blütenfarbe: hellpurpurrot
Blütezeit: Mai bis Juni
Pflanzengröße: 30 bis 70cm

Vorkommen:
Fette Wiesen, lichte Wälder
bis 2400 m
 

Besonderheiten:
Die Rote Waldnelke zählt bei den Nelkengewächsen zu den Leimkräutern. Sie ist auch unter den Bezeichnungen Rote Lichtnelke, Rotes Leimkraut oder Rote Nachtnelke bekannt. Die eiförmig-lanzettlichen Laubblätter sitzen gegenständig am Stängel. Die stark behaarte Pflanze besitzt eine Blüte mit fünf hellroten Kronblättern. Jedes Kronblatt ist tief eingeschnitten, so dass es den Anschein hat, als ob zehn Kronblätter vorliegen. Der Kelch ist dunkelpurpurrot gefärbt. Die Blüte öffnet sich nur am Tag und wird von Schmetterlingen bestäubt. Die Pflanze ist zweihäusig, männliche und weibliche Blüten kommen in der Regel nicht auf der gleichen Pflanze vor. Aus der Blüte entwickelt sich eine Kapselfrucht. Die Pflanze hat tiefe Wurzeln, die Überdauerungsknospe überwintert dicht an der Oberfläche. Laub und Schnee schützen die Knospe im Winter.


© Thomas Seilnacht / Benutzerhandbuch / Lizenzbestimmungen / Impressum / Datenschutz / Literaturquellen