StartPflanzenAlpenblumen

Bild vergrößern!
Alpenmannstreu
Eryngium alpinum
(Doldenblütler)
 
Blütenfarbe: grün, hellviolett
Blütezeit: Juli-September
Pflanzengröße: 30-80cm

Vorkommen:
Hochstaudenfluren
gerne auf Kalk, bis 2500m
 
 
Besonderheiten:
Die distelähnliche Staude fällt durch ihre blaugrüne Färbung auf. In Deutschland heißt sie auch "Edeldistel". Der blaugrüne Stängel trägt eines oder mehrere Blütenköpfchen. Die grünen Blüten sind relativ klein. Sie sind von den amethystfarbenen, zerschlitzten und stacheligen Hochblättern umgeben. Die Pflanze ist geschützt. Leider kommt sie in den Alpen nur noch an ganz wenigen Stellen wildwachsend vor. Eine der letzten Stellen befindet sich im Ecrins-Nationalpark in Frankreich. Dieser Standort wird von Wildhütern gut bewacht. Früher war die Staude weit verbreitet. Zu oft wurde die Pflanze zu dekorativen Blumensträußen verarbeitet. Bei der heute auf den Märkten angebotenen "Blaudistel" handelt es sich meist um den Pyrenäen-Mannstreu (Eryngium bourgatii) oder um Zuchtformen.
 
§  Gesetzlich geschützte Pflanze

Copyright: T. Seilnacht